"Wenn dein einziges Werkzeug

ein Hammer ist, muss jedes

deiner Probleme ein Nagel sein."

Ich arbeite nicht nach einer Methode, ich arbeite mit den Gesetzmäßigkeiten des Lernens. Sie sind also richtig hier, um zu erfahren wie ich Sie und Ihren Hund ausbilden werde.

 

Ich arbeite über positive Verstärkung. Wir konzentrieren uns darauf, das gewünschte Verhalten gezielt zu trainieren, um es dann in den entsprechenden Situationen zu etablieren.

 

Mit anti-autoritärer Hundeausbildung hat diese Art des Trainings nichts zu tun. Ganz im Gegenteil. Managementmaßnahmen und Konsequenz ersetzen unnötige und zumeist recht fragwürdige Strafmaßnahmen.


Ich trainiere Sie und Ihren Hund von Anfang an so fehlerfrei, wie möglich.
Denn, auch in Fehlern wird gelernt. Diese "Fehler" sind häufig genau eben diese unerwünschten Verhaltensweisen. Verhalten, die dann gerne - vermeindlich notwendigerweise - sanktioniert werden "müssen", weil "der Hund ja schon weiß, was er tun soll, nur mag er ja nicht". Falsch! Wir haben es zugelassen, dass er es so lernt.

 

Um fehlerfreies Lernen zu ermöglichen, gehen wir in kleinen Schritten vorwärts.

Diese aber gehen wir immer mit "Vollgas". D.h. wir halten uns nicht mit zig Wiederholungen auf, die der Hund gar nicht braucht.

 

In sinnvollen Schritten übertragen wir das Gelernte auf Ihren persönlichen Alltag.

Dort, wo Sie es brauchen. Hausbesuche, also Training vor Ort in Ihrem Alltag sind möglich und gewünscht.